• Allgemein
  • 2

Kommt ein warmer Frühling 2009?

Am 1. März war meteorologischer Frühlingsanfang. Passend dazu kletterte die Temperatur im Südwesten Deutschlands schon auf Werte über 15°C, wie auf Wetter24.de zu lesen war. Das gab aber leider nicht nur Anlass zur Freude, sondern führte auch örtlich zu ersten Überflutungen durch Schmelzwasser sowie zu gefährlichen Lawinenabgängen in den Alpen.

März und April 2009Geht es jetzt mit den Temperaturen so weiter? Ein klares Nein. Auf Frank-Wettert.de ist für Donnerstag erstmal “Schluss mit Frühling” zu lesen. Ein Tief macht sich breit und bringt uns wieder Schmuddelwetter. Doch wagen wir einen Blick weiter in Richtung April und Mai.

Die Abbildung links zeigt die aktuelle Prognose des CFS-Modells. Hier werden für den März bei uns leicht übernormale Temperaturen erwartet. Auffällig sind hier aber die besonders hohen Werte in Osteuropa. Damit wird auch bei uns ein später Wintereinbruch mit Kaltluft aus Osten sehr unwahrscheinlich. Für April werden sogar derzeit fast in ganz Europa deutlich positive Abweichungen von den Normalwerten erwartet.

März-Mai 2009Das Modell des Britischen Wetterdienstes (UKMO) ist dagegen nicht ganz so optimistisch. Die Abbildung links zeigt die erwarteten Anomalien für März bis Mai. Deutschland ist hier weiß, was so viel bedeutet wie “keine größeren Abweichungen von den Normalwerten”. Interessant ist aber die Tatsache, dass auch hier der Osten Europas zu warm erwartet wird.

Auch andere Modelle zeigen leicht übernormale Temperaturen für große Teile Europas. Die Chancen für einen relativ warmen Frühling stehen also gar nicht so schlecht, eine längere kalte Periode scheint im Moment eher unwahrscheinlich.

2 Antworten

  1. Markus sagt:

    hoffentlich kommt er bald, der warme Frühling. 😉

  1. 15. November 2013

    […] verläuft, der April und/oder der Mai aber gute Chancen auf richtig gutes und warmes Frühlingswetter bietet. Aber mehr als ein Bauchgefühl kann dies auch derzeit nicht sein. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.