Holen Sie sich mit Blumen den Frühling ins Haus

Am 1. März 2020 hat der meteorologische Frühling begonnen. Dieser umfasst die Monate März, April und Mai. Astronomischer, also kalendarischer Frühlingsanfang ist jedoch erst am 20. März 2020, denn dieser bringt die Sonne mit. Der kalendarische Frühling wird über den Sonnenstand festgelegt und ist dann, wenn die Sonne über dem Äquator senkrecht steht. Mit der Sonne gedeihen auch die schönsten Frühlingsblumen und lassen nicht nur Ihren Garten, sondern auch den Wohnraum in neuem Glanz erscheinen. Mit welchen frühlingshaften Blumentrends Sie sich das Frühlingserwachen regelrecht ins Haus holen und wie sich der diesjährige Frühling wettertechnisch gestaltet, finden Sie in folgendem Artikel.

Wetterprognose für den diesjährigen Frühling
Wann kommt der Frühling und wie warm wird es? Hatte das Frühjahr bisher zwar einige warme Tage parat, gestaltete es sich in den meisten Regionen Deutschlands doch eher kalt, verregnet und mit einigen Sturmtiefs. Im Frühling 2020 soll es allerdings deutlich wärmer werden. Wer also an Ostern zum Skifahren möchte, sollte sich hohe Berge oder Gletscher suchen. Wetterexperten sehen den Wettertrend in Richtung eines warmen Frühjahrs auf uns zukommen. Im März könne bereits die 25-Grad-Marke geknackt werden. Bei diesen Temperaturen wachsen und gedeihen die Frühjahrsblumen ganz besonders gut und verschönern jeden Garten sowie Wohnraum.

Blumentrends im Frühjahr 2020
Helle, weiche Blumen mit runden Formen bringen Ihnen das Frühlingserwachen ins Haus. Blumen, insbesondere weiße Blumen sind ein Muss für jede Frühlingsdeko. Sträuße und Gestecke aus Tulpen in jeglicher Variation, Narzissen, Osterglocken etc. vermitteln, in Verbindung mit dem frühlingshaften Wetter, neues blühendes Leben und bringen einen ganz wunderbaren Duft in Ihre Wohnung. Der Winter, die Kälte, das neblige Wetter sind vorüber und machen Platz für die Sonne und alles was durch sie zu Blühen beginnt.

Ein Trend diesen Frühling gestaltet sich in der Kunst des Weglassens. Hierbei geht es nicht darum, den Raum voller Blumen und Pflanzen zu stellen, sondern den einzelnen Blumen und Pflanzen Raum für ihre Schönheit zu geben. Es geht um Balance und Proportionen – weniger ist hier mehr. Ein weiterer Trend bildet die horizontale Blumenkunst. Klassische Blumenbouquets gestalten sich mit den Blüten nach oben, in der Horizontalen können einzelne oder mehrere Blumen beispielsweise aufgehängt oder im Raum und Regalen arrangiert werden.

Statement-Blumen sind ebenfalls angesagt in diesem Frühling. Sehr große Blüten sind damit gemeint. Mit der richtigen Vase kommen weniger große Blüten mit langen Stielen wesentlich besser zur Geltung als viele kleine Blumen. Des Weiteren sind unverwechselbare Vasen in Mode. Die passende Vase ist nämlich nicht nur ein Wasserbehälter, sondern geben dem Blumenarrangement den letzten Schliff. Setzen Sie mit einer außergewöhnlichen Vase Ihres Geschmacks ein Statement in Ihrem Wohnbereich. Und nicht vergessen: Viele Blumen lassen sich sehr gut trocknen und sind im Anschluss ein tolles nachhaltiges Dekoelement, dass Ihnen lange Freude bereitet.

Typische Frühlingsblumen
Im März und April gestalten sich Frühlingsblumen in jeglicher Form von Tulpen. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Sorten und Farben. Tulpen sind Klassiker im Frühling. Besonders die französische Tulpe, mit ihrem langen Stiel, wirkt sehr elegant und lässt sich gut mit anderen Blumen oder Beiwerk kombinieren. Ranunkeln sind ebenfalls klassische Frühjahrsblüher. Auch sie gibt es in vielen verschiedenen Farben und Varianten, beispielsweise mit großen Blüten oder gesprenkeltem Blütenverlauf.

Anemonen sind besonders ausdrucksvolle Blumen, die hervorragend mit Ranunkeln und Freesien, ebenfalls tolle Frühlingsblumen, kombinierbar sind. Im Mai kommen dann noch die Pfingstrosen hinzu, deren Farbwechsel im Blühverlauf spektakulär sein kann. Hortensien haben dann auch ihre Zeit und blühen meist in klaren Farben und Pastelltönen. Bartnelken sind nicht nur schön anzusehen, sondern sind auch für ihre Haltbarkeit bekannt. Sie werden gerne mit Pfingstrosen kombiniert.

In der Hoffnung, Ihnen Anregungen für den Frühlingsbeginn geben zu können, wünschen wir viel Spaß beim frühlingshaften Dekorieren mit Blumen in Ihrem Wohnraum.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.