El Niño und Herbstprognose 2015

Der meteorologische Sommer 2015 hat sich mit rekordverdächtigen Temperaturen verabschiedet. Zeit, einen Blick auf die aktuellen Prognosen für den Herbst 2015 zu werfen.

Wie berichtet, erlebt der tropische Pazifik gerade ein starkes El-Niño-Ereignis. Hat dies möglicherweise auch Auswirkungen auf die Witterung bei uns? Werfen wir einen Blick auf die Berliner Monatsmitteltemperaturen von anderen Jahren mit einem starken El-Niño-Ereignis im Herbst, ergibt sich folgendes Bild. Dargestellt sind hier die Abweichungen von 30 Jahre gleitenden Mittelwerten.

Herbst von El-Nino-Jahren

Auffällig ist zunächst eine hohe Streuung, El Nino hat somit keinen allzu großen Einfluss auf das Wetter bei uns. Für September ergibt sich allerdings eine leichte Tendenz zu höheren Temperaturen, im Oktober stehen dagegen die Chancen für Kaltlufteinbrüche nicht schlecht, im November überwiegen dann wieder leicht die positiven Anomalien.

Schaut man sich unabhängig von El Niño ähnliche Jahre wie 2015 an, in denen der Juli normal und der August sehr warm ausgefallen ist, ergibt sich interessanterweise ein ähnliches Bild:

Herbst 2015

Auch hier ist der September eher wärmer und der Oktober kälter als Normal (wieder bezogen auf 30 Jahre gleitenden Mittelwerte). Auch für November ergibt sich eine leichte Tendenz zu kälterer Witterung.

Fazit: Die verschiedenen Prognosen zeigen ein übereinstimmendes Bild für die nächsten zwei Monate: September eher zu warm und Oktober eher zu kalt. Die weiteren Aussichten sind dagegen bisher noch sehr unsicher.


1 Antwort

  1. 1. November 2015

    […] 2015 ist es nun an der Zeit, einen Blick auf den nächsten Winter 2015/16 zu werfen. Wir wir schon in der Herbstprognose gesehen haben, hat das aktuelle El-Niño-Ereignis im Pazifik keine unmittelbaren Auswirkungen auf […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.