CO2-Gehalt und Weltbevölkerung

Auf dem Klimablog WattsUpWithThat.com ist eine interessante Betrachtung über den Zusammenhang zwischen Kohlendioxid-Gehalt der Atmosphäre und Weltbevölkerung veröffentlicht worden. Trägt man den CO2-Gehalt als Funktion der Weltbevölkerung für den Zeitraum 1960 bis 2015 auf, ergibt sich eine erstaunlich gute Korrelation zwischen beiden Größen, und das ganz unabhängig vom betrachteten Jahr.

CO2-Gehalt und Weltbevölkerung

Setzt man ein Polynom dritten Grades als Korrelationsfunktion an, ergibt sich ein fast perfekter Zusammenhang mit einem Bestimmtheitsmaß von R²=0,9992. Diese Korrelationsfunktion könnte man nun zum Beispiel dazu nutzen, den CO2-Gehalt für die Zukunft vorauszusagen, die Bevölkerungsentwicklung ist nämlich erstaunlich gut prognostizierbar.

Die UN erwartet für das Jahr 2038 eine Weltbevölkerung von 9 Milliarden, 2056 werden voraussichtlich 10 Milliarden Menschen die Erde bevölkern. Damit ergäbe sich ein Kohlendioxidgehalt von knapp 460 ppm im Jahre 2038 und 500 ppm im Jahre 2056.

Diese Rechnung funktioniert allerdings nur, wenn man annimmt, dass sich die Beziehung zwischen Bevölkerungszahl und Kohlendioxidgehalt in der Zukunft nicht verändert. Dies könnte der Fall sein, wenn sich einerseits die Lebensgewohnheiten der Menschen und andererseits der Energiemix insbesondere in den bevölkerungsreichsten Ländern wie China und Indien signifikant ändern sollten.

Eine Antwort

  1. WTM sagt:

    Was soll das für ein Graph sein?

    Y-Achse -> CO2-Konzentration
    X-Achse -> Weltbevölkerung

    Man verknüpft die beiden Datenströme also direkt und wundert sich dann, daß es korreliert?

    Möchte man den Eindruck erwecken, die CO2-Konzentration hängt direkt mit der Bevölkerung zusammen? Also mit jeden Erdenbürger steigt die CO2-Konzentration proportional an?

    Wer oberflächlich liest, der denkt das sofort, toll hier ist der direkte Beweis, daß es perfekt zusammenhängt.

    Schauen wir uns mal die angegeben Datenquellen an :

    CO2-Konzentration (Quelle : NOAA)

    1960 : 316 ppm
    2018 : 408 ppm

    Anstieg um 29 %

    Weltbevölkerung (Quelle : UNO)

    1960 : 3,034 Mrd
    2018 : 7,631 Mrd

    Anstieg um 150%

    Wie wäre es wie gewöhnlich mit X als Zeitachse und dann zwei graphen rein für die prozentuale Steigung von CO2-Konzentration und Weltbevölkerung, dann erkennt man das es nicht proportional ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.