Im Frühling nach Italien?

Wie auf Wetter24.de zu lesen ist, drohen am Mittelmeer in den nächsten Tagen Unwetter, insbesondere in Italien. Das ist im April nichts ungewöhnliches, wie das folgende Klimadiagramm von Sizilien zeigt (Quelle: Wetter24.de):

Sizilien Regenmenge

-w- Handgepäckmaße der verschiedenen Airlines gibt es hier.

Die Regenmenge auf Sizilien im April ist mit etwa 50 Litern pro Quadratmeter durchaus mit den Werten in Deutschland vergleichbar, allerdings mit nur 6 Regentagen. Wenn es regnet, dann also kräftig. Überwiegend trocken ist es dagegen von Mai bis August. Dabei ist der April aber ein durchaus interessanter Reisemonat.

Insbesondere der Ätna zieht Touristen magisch an. Weniger bekannt ist vielleicht, dass es hier auch Skigebiete gibt, in denen bis in den April hinein Schnee liegt, sogar Warnschilder vor Glatteis fehlen hier nicht an den höher gelegenen Straßen. Sicherer ist da vielleicht, die Seilbahn zu benutzen, die den Besucher bis in 2.500 Meter Höhe bringt. Am Fuße des Ätna liegt Taormina, einer der beliebtesten Ferienorte Siziliens. Auch hier gibt es eine Seilbahn vom Strand bis in 200 Meter Höhe zum Ortskern.

Weitere Highlights in Sizilien sind die 242 Stufen von Ragusa, die Kirche Maria delle Scala, die Altstadt Siracusas auf der Halbinsel Ortigia und die Hauptstadt des sizilianischen Barocks, das Unesco-Welterbe Noto, nicht zu vergessen die verschiedenen archäologischen Ausgrabungsstätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.