Sommer 2016: Kommt die Hitze zurück?

Der letzte Sommermonat 2016 hat begonnen, wie stehen die Chancen, dass es nochmal richtig heiß wird? Im Moment zeigt sich der August ja eher von seiner typisch mitteleuropäisch-durchwachsenen Seite. Doch ein Blick auf die verschiedenen Langfrist-Vorhersage-Modelle gibt vorsichtigen Grund zu Optimismus.

Die Prognose des International Research Instituts for Climate and Society (IRI) an der amerikanischen Columbia-Universität ist sich ziemlich sicher, dass uns im Zeitraum August bis Oktober noch die eine oder andere Hitzewelle bevorsteht:

IRI Vorhersage Aug-Okt 2016

Schon allein bei den Farben in dieser Grafik wird einem fast schon heiß. Die Rottöne stehen hier allerdings für die Wahrscheinlichkeit einer positiven Temperaturabweichung, nicht für den Betrag, wobei es zwischen beiden Größen eine gewisse Korrelation gibt. In der Region Deutschland sagt dieses Modell mit etwa 60 bis 65% Sicherheit zu warme Witterung in den Monaten August bis Oktober voraus.

Eine ähnliche Aussage erhält man aus dem Blick in die Vergangenheit. Die folgende Abbildung zeigt für Berlin alle Jahre, in denen wie im Jahre 2016 der Juni deutlich zu warm und der Juli leicht zu warm ausgefallen ist (bezogen auf den 30 Jahre gleitenden Mittelwert) und was danach passierte:

August bis Oktober 2016: Ähnliche Jahre

In 5 von 10 Fällen folgte ein warmer bis sehr warmer August und nur in 2 Fällen ein durchwachsener Monat. Für den September zeigt sich ein ausgeglichenes Bild, wobei die negativen Abweichungen ganz leicht in der Überzahl sind. Ähnliches gilt für den Oktober. Allerdings sind die negativen Abweichungen vom Betrag her größer als die positiven, so dass sich in der Abbildung scheinbar ein Abwärtstrend von August bis Oktober ergibt.

Fazit: Die verschiedenen Vorhersagemodelle zeigen für den August gute Chancen auf warme Witterung, ob eine Hitzewelle dabei ist, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, dafür sind die Modelle zu ungenau. Auch im September sollte noch der eine oder andere Sommertag sicher sein.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.