• Allgemein
  • 2

Die Schönheit der Krater

Die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS sind manchmal schon zu beneiden. Haben sie doch einen atemberaubenden Blick auf unseren Planeten, wie einmal mehr das folgende Foto beweist, das am 29. Oktober 2008 mit einer Nikon D2Xs Digital-Kamera mit 800-mm-Teleobjektiv aufgenommen wurde.

Deriba Caldera, Sudan

Eine große Version des Bildes gibt es auf der NASA-Website. Das Foto zeigt den Kraterrand des vor etwa 3.500 Jahren explodierten Vulkans Jebel Marra im Sudan, die sogenannte Deribel Caldera. Der Durchmesser dieses Kraters beträgt etwa 5 km. Der 3.042 m hohe Vulkan gilt heute noch als aktiv.

Man erkennt zwei Kraterseen. Der obere ist selbst ein eigener, kleinerer Krater, der durch Hebungsprozesse und erneute kleinere Eruptionen entstanden ist. Die beiden Seen sind übrigens verschieden hoch gelegen. Man erkennt dies an den hellen Sedimentspuren, die durch das Regenwasser entstehen, das vom Kraterrand in den unteren See fließt.

Weitere Bilder von Astronauten gibt es übrigens auf der NASA-Website “The Gateway to Astronaut Photography“.


2 Antworten

  1. Gelnägel selber machen sagt:

    Hallo.
    Interessante Homepage die du hier hast mit vielen nützlichen Infos.
    Besten Dank und weiterhin alles gute!!

  1. 8. Dezember 2009

    […] 1815, bei dem über 88.000 Menschen ums Leben kamen, noch extremer wurde (links im Bild der Tambora-Krater heute) . Das Folgejahr 1816 ging bekanntlich als das “Jahr ohne Sommer” in die […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.