Nachhaltigkeit beim Computerkauf

Klima- und Umweltschutz geht uns alle an. Jeder kann seinen Betrag dazu leisten. Das geht sogar beim Computerkauf. Nicht immer ist ein brandneues Gerät erforderlich. Ressourcen können oft besser genutzt werden, wenn man auf gebrauchte Geräte zurückgreift, insbesondere, wenn es sich um hochwertige Geräte handelt. Denn diese halten in der Regel sehr lange.

Die Firma GreenPanda hat sich dieses Konzept auf die Fahnen geschrieben. Mit innovativen Aufbereitungsmethoden macht das Unternehmen gebrauchte Computer wieder für den Markt zugänglich. Dabei handelt es sich vor allem um hochwertige Businessgeräte. Mit der Wiederverwendung lassen sich nicht nur Energie, Wasser, seltene Erden und weitere wertvolle Ressourcen sparen, auch das bei Produktion und Transport neuer Geräte freigesetzte CO2 fällt weg.

Warum Businessegeräte? Diese sind bereits auf Langlebigkeit konzipiert und deutlich zuverlässiger als andere Geräte. Die angebotenen Notebooks und PCs sind zum Großteil Rückläufer aus Leasingverträgen von großen Unternehmen und Konzernen. Aber es gibt auch sogenannte Demoware, die von den Herstellern zum Testen in Umlauf gebracht wurde. Dabei handelt es sich ausschließlich um Markengeräte von namhaften Herstellern wie Dell, Fujitsu, HP, Apple und Lenovo.

In den Businessgeräten kommen besonders hochwertige Prozessoren zum Einsatz. Zum Vergleich: ein sechs Jahre alter i5 CPU schneidet 70% besser ab als aktuelle Celeron CPUs, die in normalen Einzelhandel-Produkten verbaut sind. Die meisten Businessgeräte sind zudem nach EPEAT zertifiziert. Das EPEAT-Siegel zeichnet Computer aus, die weniger Umweltbelastung verursachen als herkömmliche Produkte. Beispielsweise verbrauchen die Geräte weniger Strom während der Nutzung und haben eine längere Lebensdauer.



GreenPanda bietet zudem “Build-to-order” an. Die Geräte werden also mit den vom Kunden gewünschten Spezifikationen wie Arbeits- oder Festplattenspeicher individuell angepasst und fertiggestellt. Außerdem ist sichergestellt, dass die aktuelle Windows 10 Version installiert ist. Alle Geräte erhalten eine eigene Windows-10-Lizenz. Dies wird durch das Microsoft Authorized Refurbisher Programm (MAR) ermöglicht.

Für die Akkus der gebrauchten Notebook wird eine Laufzeit von mindestens 75% garantiert. Außerdem gibt es eine Geld-zurück-Garantie für 21 Tage und eine Möglichkeit zur Fernwartung durch das Support-Team.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.