Worauf Sie bei Online-Händlern achten sollten

Das Internet hat in den letzten Jahren eine unglaubliche Wandlung mitgemacht. Während wir es vor zehn Jahren vielleicht hauptsächlich zur Informationsbeschaffung und zum Chatten nutzten, kaufen wir hier heute unsere Konzertkarten und bestellen das neue Kleid für den Urlaub im Süden, den wir ebenfalls im Internet gebucht haben. Doch aufgepasst: Nehmen Sie sich die Zeit und informieren Sie sich sorgfältig über den jeweiligen Anbieter und Online-Händler, um sich vor Missbrauch zu schützen.

Gibt es im Online-Shop genaue Informationen zum Anbieter und seinem Gewerbe?

Überprüfen Sie, ob der Händler eine vollständige Anbieterkennzeichnung auf seiner Webseite bereitstellt. Dies schließt den Namen und Kontaktdaten des Anbieters ein. Auch Gewerbedaten wie das Gewerberegister, die Gewerbenummer, die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und die Aufsichtsbehörde sollten angegeben sein. Wichtig sind ebenfalls der vollständige Unternehmensname, sowie die Rechtsform des Gewerbes. Achten Sie darauf, ob die Geschäftsbedingungen zur Einsicht verfügbar sind, sowie Informationen zum Datenschutz und zum Widerrufsrecht.

Wie ist der Zahlungsvorgang?

Die Arten der Zahlungsmöglichkeiten können Ihnen Aufschluss darüber geben, wie seriös ein Händler ist. Häufig wird die Zahlung per Kreditkarte oder Vorkasse verlangt. Seien Sie skeptisch bei Angeboten, die Ihnen „Erst Ware, dann Geld“ versprechen und geben Sie Zahlungen per Bankeinzug, Überweisung oder Rechnung den Vorzug vor Nachnahme und Kreditkartenzahlung. Wichtig ist auch, dass alle möglichen Kosten transparent angezeigt werden. Um deutsche Verbraucher vor unerwünscht abgeschlossenen Geschäften im Internet zu schützen, muss eine eindeutige Formulierung wie „kostenpflichtig bestellen“ oder „kaufen“ auf das Ende des Bestellprozesses hinweisen. Als nicht gesetzeskonform gelten zum Beispiel „anmelden“, „bestellen“ und „weiter“. Achten Sie nach dem Kauf auf den Erhalt einer Bestellbestätigung.

Nutzt der Online-Shop eine verschlüsselte Datenverbindung?

Das A und O bei Online-Käufen ist es, eine sichere Verbindung zu nutzen, durch die Ihre Daten bei der Übertragung verschlüsselt werden. Bei einer verschlüsselten Datenverbindung erscheint in der Adresszeile des Browsers „https“, wobei der Buchstabe „s“ für „secure“ also sicher steht. Es sollte ebenfalls ein kleines Vorhängeschloss erkennbar sein. Der Browser überprüft bei jedem Aufruf einer https-Adresse, ob der Anbieter der jeweiligen Seite ein gültiges Zertifikat wie das Thawte Siegel vorweisen kann. Sollte eine verschlüsselte Webseite über ein nicht gültiges Zertifikat verfügen, erhalten Sie eine Warnmeldung. Überlegen Sie sich ebenfalls gut, ob Sie eine Seite aufrufen wollen, die über kein Zertifikat verfügt.

Sicherheit beim Online-Einkauf kann durch das Befolgen dieser Tipps einfach sein und Ihr Kauferlebnis noch verbessern. Viel Spaß beim Online-Shopping!


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.