• Allgemein
  • 0

Den milden Winter richtig nutzen

Nordamerika muss momentan unter Minusgraden und eisigem Wind leiden: Es herrschen Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Minus. Durch den kalten Wind fühlt sich die Temperatur darüber hinaus noch eisiger an, als sie es bereits ist. In Deutschland können wir uns dagegen über einen Jahresanfang mit fast schon frühlingshaften Temperaturen freuen. Meteorologen erklären dies damit, dass sich der Kaltluftstrom von den USA weiter in Richtung Osten bewegt und bis zum westlichen Atlantik gelangt.

Dadurch wird die Temperaturdifferenz zwischen warmen und kalten Luftmassen über dem Atlantik noch extremer. Auf diese Weise entstehen Tiefdruckgebiete, welche weiterhin dafür sorgen, dass Deutschland mit warmen Luftmassen versorgt wird, und es bis zu 15 Grad warm wird. Diese angenehmen Tage sollte man unbedingt ausnutzen und so viel Zeit wie möglich draußen verbringen, denn bereits gegen Ende Januar könnte es mit diesen warmen Temperaturen wieder vorbei sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einer schönen Wanderung?

Bewegung an der frischen Luft
Am besten schnappt man sich fürs Wochenende einen angenehmen Begleiter und sucht sich einen schönen Wanderweg in Deutschland aus. Solche spontanen Aktionen bringen immer viel Spaß mit sich und bleiben wesentlich länger und positiver in Erinnerung als ein Wochenende auf dem Sofa. Damit man trotz dieser kurzfristigen Planung nicht in Hektik gerät, wird hier eine kleine Checkliste für die Gegenstände geliefert, die man auf jeden Fall einpacken sollte.

Schuhwerk: Schuhe gehören zur wichtigsten Ausrüstung. Wenn man nur eine kleine Wanderung in einfachem Gelände plant, können auch Turnschuhe ausreichen. Bei Nässe und unebenen Wegen sind Schuhe, die über den Knöchel reichen, jedoch von großem Vorteil, da sie besser gegen Umknicken und nasse Füße schützen. Eine gute Alternative zu Turnschuhen stellen bei kälteren Temperaturen gut gefütterte Winterschuhe dar, die durch eine Grip-Laufsohle für stabilen Halt sorgen. Eine große Auswahl an Winterschuhen, die ideal für das Wandern geeignet sind, findet man bei Campz.de. Mit diesen ist man sowohl bei Wanderungen als auch im Winteralltag bestens ausgerüstet.

Regenfeste Jacke: Eine regenabweisende Jacke, die möglichst leicht ist, aber trotzdem wärmt, sollte ebenfalls zur Ausrüstung gehören.Darüber hinaus bietet es sich an, beim Einkleiden nach dem Zwiebelschalenprinzip zu verfahren, bei dem statt weniger dicker Kleidungsstücke mehrere dünne übereinander gezogen werden. Die Webseite bergleben.de hat in einem Test elf Regenjacken genauer unter die Lupe genommen, die sich für Wanderungen und Trekkingtouren bei gemäßigten Temperaturen eignen.

Rucksackinhalt: Im Wanderrucksack sollte in jedem Fall Platz für mindestens einen Liter Wasser, Proviant, Regenschutz, Landkarten und eine Reiseapotheke sein. Ebenfalls nützlich sein können ein Taschenmesser, ein Fernglas und Müllbeutel. Und um die schönen Erinnerungen festzuhalten, muss natürlich auch eine Kamera in Gepäck.

Foto © Roberto Verzo. “Winter solstice: Canal trail” Bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.