Das besondere Naturerlebnis im Herbst

Für viele Menschen ist der Herbst die Jahreszeit, in der sich die Natur von ihrer schönsten Seite zeigt. Bunte Baumkronen, romantische, nebelverhangene Landschaften und raschelndes Laub auf Boden sind nur ein paar Gründe, um sich vermehrt an die frische Luft zu begeben und die letzten warmen Sonnenstrahlen einzufangen.

HerbstDie beste Jahreszeit für Spaziergänge
Ein Ausflug in die Natur stellt die perfekte Unternehmung für einen sonnigen Herbsttag dar. Sowohl Familien mit Kindern als auch Senioren zieht es hinaus ins Freie, wo bei mehrstündigen Wanderungen oder Sammeltouren der Kreislauf angekurbelt und das Immunsystem gestärkt wird. Vor allem Kinder lieben es, im Laub zu toben oder mit herumliegenden Ästen zu spielen.

Als echtes Abenteuer erweist sich die Pilzsuche, die im Herbst ihren alljährlichen Höhepunkt findet und manchmal eine so üppige Ausbeute beschert, dass sie am Abend des gleichen Tages auf den Teller kommt und vier Personen satt macht. Gleichsam lassen sich viele tierische Waldbewohner beobachten, die sich in den Monaten vor dem hereinbrechenden Frost einen kleinen Wintervorrat anlegen und sich öfter als sonst dem Menschen zeigen.

Auch mit dem Sammeln unterschiedlicher Laubblätter oder Kastanien sowie dem Heraushören verschiedener Vogelstimmen lässt sich dem Spaziergang im Wald zusätzliche Spannung verleihen. Überhaupt sollte man den Tag in der Natur voll auskosten, bevor der Winter eisige Temperaturen mitbringt und dazu führt, dass man die Aufenthalte im Freien zeitlich so knapp wie möglich hält.

Trockenen Fußes über Stock und Stein

Damit für einen wanderfreudigen Herbst gesorgt ist, sollte man auch auf die richtige Kleidung zurückgreifen. Mit einer leichten Sommerjacke oder durchlässigen Halbschuhen riskiert man nämlich, sich eine Erkältung zu holen. Solide verarbeitete Wanderschuhe dagegen sind ideal, um sich in die Natur zu begeben und sich ganz auf das Wesentliche konzentrieren kann, während die Füße nicht Gefahr laufen, bei einem falschen Schritt nass zu werden.

Wer bei knöchelhohen Wanderschuhen auf Qualität setzt, der wird es nicht bereuen. Die Sohle ist zumeist mit einem tiefen Profil ausgestattet, das auch auf glitschigem Laub festen Halt gibt und das Risiko eines Sturzes minimiert. Hinsichtlich des Materials sollten Outdoorschuhe mit einer Gore-tex-Membran ausgestattet sein, die vor Feuchtigkeit schützt und trotzdem atmungsaktiv ist. Alternativ versprechen auch imprägnierte Lederschuhe Langlebigkeit sowie hohen Komfort für die Füße.

Eine passende Jacke für den Herbst
Da im Herbst durchaus mit frischen Brisen, Niederschlag und wechselhaften Temperaturen zu rechnen ist, sollte auch eine Jacke nicht fehlen, die den Outdoor-Ansprüchen gerecht wird. Ein atmungsaktiver Stoff sowie ein zuverlässiger Feuchtigkeitsschutz sollten hier ebenfalls im Mittelpunkt stehen. Outdoor-Jacken kommen in vielen optisch ansprechenden Varianten daher und fügen sich häufig gut in die farbenfrohe Herbstkulisse ein.

Bild © altrendo images/Stockbyte/Thinkstock


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.