• Allgemein
  • 0

Indien baut schwimmende Solaranlage

Der australische Solaranlagenhersteller Sunengy hat mit dem indischen Anlagenhersteller Tata Power eine Kooperation zum Bau einer neuartigen Solaranlage angekündigt. In einem Pilotprojekt wollen beide Firmen zusammen in Indien eine schwimmende Solaranlage bauen.

Liquid Solar Array (LSA)

Das sogenannte “Liquid Solar Array” (LSA; oben im Bild, Bildquelle: Sunengy) wurde in Australien entwickelt, die industrielle Fertigung soll im August in Indien beginnen. Im Jahre 2012 soll dann im Hunter Valley in New South Wales, Australien eine größere Anlage installiert werden, bevor die Serienproduktion beginnt.

Die neuartige Solaranlage nutzt die sogenannte Konzentratorzellen-Photovoltaik-Technologie (CPV). Dabei werden die Sonnenstrahlen mit Hilfe einer Linse auf einer relativ geringen Anzahl Solarzellen konzentriert. Durch die Konstruktion auf dem Wasser verringert sich der Aufwand deutlich, die Anlage vor starkem Wind zu schützen. Bei schlechtem Wetter klappt die Linse automatisch ein und taucht unter Wasser. Zudem kühlt das Wasser die Solarzelle, so dass sich der Wirkungsgrad und die Lebensdauer der Anlage erhöhen.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.