• Allgemein
  • 1

Wird die Sonne wieder aktiver?

Nach einer längeren Periode schwacher Aktivität, scheint die Sonne jetzt wieder aktiver zu werden. Am 15.02.2011 kam es in der Sonnenfleckengruppe “1158” zu einer heftigen Sonneneruption. Nach Aufzeichungen des amerikanischen Wettersatelliten GOES, war dies der stärkste Ausbruch von Röntgenstrahlen auf der Sonne seit dem 13. Dezember 2006.

Das folgende Bild zeigt die Sonnenfleckengruppe am 15.02.2011 um 2 Uhr unserer Zeit, zu dieser Zeit fand die Eruption statt:

Sonnenfleckengruppe 1158

Doch welche Auswirkungen hat dies für uns auf der Erde? Das kommt darauf an, ob dieser Ausbruch den Übergang zu einem normalen Sonnenfleckenzyklus, also zu einer aktiveren Sonne markiert. Einige Astrophysiker sind jedoch der Meinung, dass dies nicht der Fall ist. Vielmehr könnte die Stärke der jetzigen Eruption darauf hindeuten, dass die Sonne nicht insgesamt aktiver wird, sondern nur hin und wieder eine starke Eruption stattfindet.

Dies wäre allerdings weniger vorteilhaft für unsere technisierte Gesellschaft. Starke Sonneneruptionen verursachen durch den sogenannten Sonnenwind nicht nur Polarlichter, sondern können mit ihrem elektromagnetischen Feld auch die Technik von Satelliten und Flugzeugen stören. Aber auch am Boden kann es durch Induktion zu Spannungsschwankungen in Energienetzen bis zu Stromausfällen kommen.

Desweiteren führen starke Sonneneruptionen zu einem Abfall der Kosmischen Strahlung auf der Erde. Diese sogenannten “Forbush-Ereignisse” beeinflussen die Aerosolbildung negativ, so dass weniger Wolken entstehen können (siehe auch den Artikel “Kosmische Strahlung kann Klima verändern” in diesem Blog).

Nachtrag vom 27.02.2011: Hier ist noch ein imposantes Video von einer Sonneneruption vom 24.02.2011, aufgenommen vom NASA-Satelliten Solar Dynamics Observatory:


1 Antwort

  1. 7. März 2011

    […] der Montana State University haben vermutlich eine Erklärung für die zurückliegende lange Zeit ohne Sonnenflecken gefunden. Die Aktivität der Sonne hat einen etwa 11-jährigen Zyklus, der sich auch anhand der […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.