Kommt nach dem heißen Sommer ein kalter Winter?

Der rekordverdächtige Sommer 2018 schien kein Ende zu nehmen. Sogar im Oktober sind in einigen Regionen Deutschlands nochmals spätsommerliche Temperaturen von 25°C zu verzeichnen. Ähnliche Witterungsverhältnisse gab es in der Vergangenheit nicht allzu oft, einige Jahre lassen sich aber durchaus finden. Wir wollen mal schauen, was danach im Winter für eine Witterung folgte.

Die folgende Abbildung zeigt die Abweichungen der Monatsmitteltemperaturen in den Monaten Juli bis Januar für Berlin seit 1775. Es sind nur ähnliche Jahre wie 2018 dargestellt, das heißt, alle Jahre in denen Juli, August und September leicht bis deutlich zu warm ausgefallen sind. Die Abweichungen sind hier bezogen auf 30-Jahre übergreifende Mittelwerte, um den Einfluss längerfristiger Klimaschwankungen auszuschließen.

In 4 von 10 Fällen folgte ein relativ warmer Oktober. Nach aktuellen Prognosen wird das wohl auch dieses Jahr der Fall sein, es könnte sogar ein deutlich zu warmer Oktober werden. Dies ist auch in den Jahren 1857 und 1775 der Fall gewesen. In diesen beiden Jahren, wie aber auch in 4 weiteren Jahren, folgte dann ein recht kalter November.

Ungewöhnlich deutlich folgt dann eine ist die Mehrheit für einen milden Dezember. In 8 von 10 Fällen war dies in der Vergangenheit der Fall, im Dezember 1868 war es fast 4 Grad wärmer als normal. Allgemein ist auch nach einem frühen Wintereinbruch im November ein milder Dezember zu erwarten.

Im Januar scheinen dann die Karten neu gemischt zu werden, wobei die negativen Abweichungen vom Betrag her im Mittel größer sind als die positiven, wobei der Januar 1776 mit knapp 8 Grad negativer Abweichung eine Besonderheit darstellt. Immerhin gab es aber noch 3 Jahre (1820, 1912 und 1933) mit einem deutlich kalten Januar. Interessanterweise gibt es Untersuchungen, dass der Klimawandel kältere Winter begünstigt. Wird dies vielleicht im nächsten Winter bestätigt?

Diese Statistik sollte man allerdings nicht als Vorhersage verstehen. Hier ist nachzulesen, wie gut – oder besser schlecht langfristige Wettervorhersage für Mitteleuropa sind.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.