• Allgemein
  • 46

Wie wird der Winter 2008/2009?

Hoch DIETER sorgt derzeit bei uns für erste kalte Nächte, auch Bodenfrost ist bereits aufgetreten. Da taucht natürlich unweigerlich die Frage nach dem nächsten Winter auf. Nun sind es bis zum meteorologischen Winteranfang noch zweieinhalb Monate hin, lassen sich trotzdem schon erste Tendenzen ablesen?

Nov-Dez-Jan Prognose von NCEP/CFS Schauen wir uns drei Prognosen für die Monate November, Dezember und Januar an. Zunächst die Vorhersage des Climate Forecast Models (CFS) des amerikanischen National Centers for Environmental Prediction (links im Bild). Man sieht praktisch nur blaue Flächen über Europa, die Abweichungen vom Temperaturnormalwert sollen also leicht negativ sein.

Mit “Normalwert” ist hier allerdings der Mittelwert 1971-2000 gemeint, dort war es über 1 Grad wärmer als in der “Standardperiode” 1961-1990. Die Prognose des CFS-Modells heißt also eigentlich “ein normaler Winter“.

Nov-Dez-Jan Prognose von IRI Auch die Vorhersage des International Research Instituts for Climate and Society (IRI) zeigt keine klare Tendenz (siehe links). Zwar sind fast nur rote Flächen, also positive Abweichungen von den Normalwerten zu sehen, jedoch ist dieses Signal in den meisten Teilen Europas nicht sehr stark. So wird die Wahrscheinlichkeit für übernormale Temperaturen bei uns auch nur mit 40% angegeben, mit etwa 35% wird es normale Temperaturen geben.

Nov-Dez-Jan Prognose von UKMOEin Blick auf die Vorhersage des UK MetOffice (siehe links) bringt auch keine neueren Erkentnisse. Fast ganz Europa ist in der Karte weiß, d.h. es gibt kein klares Signal für einen zu milden oder zu kalten Winter.

Fazit: Im Moment bleibt also nur abwarten, ob die Modelle in den nächsten Wochen noch klarere Tendenzen zeigen werden. Ein besonderer Winter lässt sich jedenfalls im Moment noch nicht vorhersagen. Vielleicht hilft ja auch ein Waldspaziergang, eine Bauernregel besagt immerhin: Viele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember.


46 Antworten

  1. Warhol sagt:

    Da wird es mir jetzt schon kalt, wenn ich an den Winter denke… Aber kann man den den Vorhersagen Glauben schenken?? Wir sind doch keine HEllseher!

  2. sepp sagt:

    die können nicht das wetter für 3tage vorhersagen und dann für 3monate oder gar wie manche für 50jahre!!das sind doch nur prognosen wenn man mal das erdklima verfolgt wird man sehen das es immer kälte oder mal wärmer wurde!!das ist so!!gott sei dank kann da niemand mutter-natur rein pfuschen!!biss dann

  3. Unter der angegebenen Adresse ist eine Umfrage zum Thema Winter Wetter 2008/2009.

    Ich perönlich denke, dass der Winter eher durchschnittlich werden wird, wenn nicht eine Spur zur mild, wenn man die zurückliegenden Monate betrachtet.

    Gruß,
    micha

  4. Pop Art sagt:

    Da friere ich jetzt schon…. Aber ich bin gespannt, ob sich die Prognosen so bewahrheiten.

  5. peter buckl sagt:

    wenn ich mir die großwetterlege der letzten jahre betrachte, stelle ich fest, daß das grönlandhoch schwächelt.
    es kann nur einen richtigen winter in mitteleuropa geben, wenn das grönlandhoch mindestens 1050 hp hat.
    gruß peter

  6. Tiger sagt:

    Ich glaube kaum noch an einen zu kalten Winter , meine der Trend zu höheren Temperaturen ist seit ca 40 Jahren ganz klar zu erkennen . Glaube aber auch nicht das der Mensch allein schuld ist an den höheren Temperaturen was sind schon 100 Jahre in der Weltgeschichte nichts . Mal abwarten wie es in 100 Jahren ist wissen tuts keiner genau.

  7. peter buckl sagt:

    ich vesichere auch, daß wir einen überdurchschnittlichen warmen januar kriegen werden,”ganz schwaches grönlandhoch”

  8. peter buckl sagt:

    ich glaube schon, das der mensch alleine schuld ist an der rasanten klimaerwärmung.
    die ganzen autos, vorallem flugzeuge die in der empfindlichsten schicht in der atmosphäre fliegen, schädigen unsere gesundheit beträchtlich.
    man betrachte an bestimmten tagen den himmel(wetterlage),vor lauter kondensstreifen sieht man keinen himmel mehr, das geht nicht ohne schaden.
    gruß peter

  9. Björn sagt:

    Ach du spinnst doch!!!!!!! Es gibt keine Globale Erwärmung. Das ist bloss Geldabzocke. Die Strompreise oder Gaspreise werden erhöht und die Ausrede ist, dass es gut fürs Klima ist. Wir werden doch nur verarscht von den Medien. Die letzten Sommer waren nicht heiß nicht warm sondern zu Kalt nur das wird uns verschwiegen. Oder habt ihr mal was vom Südpol gehört ne kaum, denn es ist da kälter als sonst oder Die Eisberge die angeblich schmelzen. wenn das so wäre, wäre holland schon längst unter Wasser.

  10. peter buckl sagt:

    björn du hast von den elementen keine ahnung, außerdem hast du ein primitive ausdrucksform.
    dann tue doch weiterhin an den weihnachtsmann glauben.
    besse noch kauf dir ein buch über die klimageschichte der erde falls du den planeten kennst, dann wirst du feststellen, daß es auf der erde immer schon klimaänderungen gegeben hat, aber nicht soooooo schnellllllll, aber macht nichts verschmutze weiter die erde, du kannst uns sicher eine neue kaufen.

  11. Björn sagt:

    Was bildest du dir ein, du spinner.Erstens ich bin gerade mal Jugendlicher und weiß wahrscheinlich mehr über den Planeten als du denkst. Uns wird doch nur weißgemacht die temperaturen würden schnell ansteigen. Glaub du doch weiter an den Weihnachtsmann , wenn du den Schwachsinn von den Wissenschaftler glauben schenkst. ,,Leichtgläubig,, Gut das wir schweden nicht so leichtgläubig sind wir ihr. Wenn ich deine Kommentare lese: Ohh warmer Januar, wir menschen seien schuld daran . Oh mano man . Bei dir geht nichts ohne Schaden!!!!

  12. Björn sagt:

    Ich tue erde nicht verschmutzen, denn ich kann kein auto fahren. Das sind die feinen Politiker

  13. Björn sagt:

    Ey tut mir leid , für meine primitive audrucksweiseX_X und die beiden letzten Kommentare.Bin halt dumer Schwede. Was nutzt es jetzt, wenn wir zwei uns gegenseitig die Köpfe einschlagen. Gar nichts.Ich bin halt nur anderer meinung als du, also wir lassen das gut sein^^. Nur wenn ich diese schlauen wissenschaftler höre, wird mir schlecht. Oder die Politiker . Sagen wir mussen Klima schützen, fahren aber mit ihren fetten Bmws durch städte.

  14. peter buckl sagt:

    hallo björn,
    ich glaube auch daß du in gewisser weiße recht hast, vielleicht bin ich auch zu schell in meiner beurteilung.
    ich hätte interesse dich näher kennen zu lernenen
    und wahrscheinlich liegt auch was daran daß politiger lügen.
    ich möchte nur mit dir auf einer guten ebene sprechen . gruß peter.

  15. Björn sagt:

    Na dann is ja gut^^ ,aber in einem hast du recht, es haben schon immer Klimaveränderunegen gegeben. Nur wie die oberenen das Präsentieren ist pervers. Bei uns in Schweden liegen Temperaturen bei minusgraden und das ist völlig normal.

  16. guguruz sagt:

    was der björn fürn schwachsinn labert ohne nachzudenken ist schon krass. keine ahnung von nichts aba zuerst ein riesen tam tam reinschreiben und danach sofort entschuldigen. genau diese leute tragen zur erderwärmung mit ihren künstlichen aufregungen bei ;))

  17. Björn sagt:

    Sorry aber ich haben ahnung und kann auch nachdenken. Als ich den ersten Müll geschrieben hab war ich einfach sauer, und halt bei den Kommentaren( die man leider nicht löschen Kann) nicht richtig nachgedacht, aber mich entschuldigt. Ist das so schlimm. ich bin halt viel gestresst wegen Abi und so. Das einzige was zur angeblichen erwärmung beiträgt ist die massenverblöden der Menschheit( ist jetzt aber nicht gegen dich gedacht^^) Ich kann verstehen warum du das schreibst,weil wenn man meine Kommentare liest, dann denkt man ja wirklich ich wäre nicht mehr ganz normal erst tam tam und dann einen auf frieden. Mir ist das selber peinlich Leider kann man die kommentare nicht löschen

  18. Kerry sagt:

    Naja Björn.
    Das ist I-Wie alles Mist was du da schreibst *lol*
    Natürlich erwärmt sich die Erde. Guck dir den Nordpol an der schmilzt ja rasant oder wilslt du mir erzählen das das alles nur fake ist? *lol*

  19. Yannik sagt:

    Also dieser Björn schreibt eigentlich nicht nur mist, wenn ihr mal skeptiker Artikel lest anstatt das, was von der Presse kommt. Es gibt phasen wo es warm ist aber nicht so wie die es beschreiben. Der Nordpol schmilzt nicht, denn dann wäre das meer schon angestiegen, aber es gibt ja Menschen die alles Glauben was von oben kommt-.-

  20. ben sagt:

    Das einzige was ein fake ist, sind die Proognosen der Wissenschaftler. Aber wenn ihr daran glaubt, selbst schuld.

  21. Vera sagt:

    Wieso alles Mist???? das einzige was Mist ist, sind die Berichte der Wissenschaftler und ihr glaubt auch noch an so was *LOL+

  22. Ich habe große Angst vor diesem Winter.
    Ich habe von meheren gehört, daß es dieses Jahr einen sehr harten und kalten Winter mit viel Schnee geben soll!
    Nachts frier ich schon!
    Und heute Nacht bis -9 Grad, und das am 24. November auf den 25. November 2008.
    Na da kommt große Freude auf!!!!

  23. Dietmar sagt:

    Wie der Winter wird, kann keiner bestimmen – auch dann nicht, wenn viele Meinungen auf einen kalten Winter deuten. Periodisch kann man alle 30 Jahre mit einem Ausriß nach oben oder unten rechnen und wer sich an dem Winter 1978/79 erinnern kann, der kann sich ungefähr vorstellen, wie es werden kann. Für die “Jüngeren” hilft diese Seite:

    http://www.saevert.de/2winter7879.htm

    Derzeit, wie damals zeigt die Sonne nur geringe Aktivität und das dadurch entstandene Energiedefizit kann der Treibhauseffekt nicht kompensieren. Die Klimaprognosen können auch nicht alle Parameter berücksichtigen. Daher sollte man sie nur als bedingt verläßlich interpretiren. Lassen wir uns überraschen, et kütt eben wie et kütt – säät der Kölsche!

    Liebe Grüße

    Dietmar

  24. Britta sagt:

    Ich möchte mich auch mal in die Diskussion einmischen. Mein Mann ist auch Wissenschaftler und der würde wahrscheinlich Björn Recht geben. Es gibt überhaupt keinen Beweis dafür, dass die Klimaerwärmung allein an den Menschen liegt.

  25. lily sagt:

    hej björn
    jag tror du har rätt, och de andra vet ingenting.. skriv tillbaka björn….jag kommer att lära känna dig…….

  26. Krade Stiglor sagt:

    Hallo ihr lieben, erkundigt euch doch mal wie viele Schadstoffe, Staub und Gase allein der Pinatubo (ist ein Vulkan) bei seinen letzten Ausbruch in 1991 freigesetzt hat? Mehr als 10km3 Staub, wo sind die Gase?

    Unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Pinatubo kann man lesen:

    Die Auswirkungen der Eruption waren weltweit spürbar. Sie bewirkte eine größere Freisetzung von Aerosolen in die Stratosphäre als irgendein anderer Vulkanausbruch seit dem Ausbruch des Krakatau im Jahre 1883. Dies führte in den nächsten Monaten zu einer globalen Schicht aus schwefelsäurehaltigem Nebel. Weiterhin war ein Temperaturabfall um 0,5 °C und eine erhöhte Ozonreduktion zu verzeichnen.

    Und es war nur die Auswirkung einer Erscheinung mit einer Dauer die relativ zum Alter der Erde und der Klima(entwicklung) nur den millionsten Teil einer Sekunde darstellt!?
    Dem hat keiner Ökosteuern aufgebrummt, keine Euro 4 oder 5 Norm, keinen Partikelfilter. Dann noch Novarupta im Jahre 1912, Mount St. Helens in 1980 und so weiter. Darüber bellt kein Hund.

    Seht ihr denn nicht dass alles nur ein großer Schwindel zur Geldmacherei für manche ist? Das Geschäft mit der Angst und dem Schuldgefühl!

    Lasst euch doch nicht für dumm verkaufen!

  27. Krade Stiglor sagt:

    Das Klima ist etwas das schon so lange existiert wie die Erde selbst, wer kann das richtig und ganz kennen, nicht vermuten dass er es tut? Mal ganz ehrlich!?
    Beide, Erde und Klima haben ihre eigene Dynamik und das seit ihrer Existenz oder nicht?
    Die Gletscher schmelzen! Seit wann? Seit wann ist es bekannt dass diese Schmelzen? Seit wann wird es problematisiert? Es gab Zeiten da war ewiges Eis bis südlich von Mailand, seit dann schmiltzt es so vor sich hin und dann gab es kaum Menschen und von Industrie schon gar keine Rede. Wer hat das Schmelzen verursacht?
    War England nicht auch einmal an den Kontinent gebunden? Siehe:

    http://www.rp-online.de/public/article/wissen/umwelt/459993/Warum-England-vom-Festland-getrennt-wurde.html

    Welche menschliche Aktivitäten haben das verursacht?

    Welche menschliche Aktivitäten haben das große Schmelzen der Gletscher aus der Eiszeit von vor 20000 Jahren verursacht?
    Ist ja total unwichtig da man dem ja auch keine Ökosteuern, keine Euro 4 oder 5 Norm oder Partikelfilter aufbrummen kann!?

    Seit wann gibt es Aufzeichnungen zum Klimawandel, zum Schmelzen der Gletscher?
    Seit wann ändert sich das Klima und seit wann schmelzen Gletscher? Welches ist das Verhältnis zwischen den entsprechenden Zeiten? Verliert das uns bekannte nicht seine Bedeutung?

    Dem Menschen kann man Schuldgefühle beibringen/sugerieren und/um diese aus zu nützen der Natur nicht!? Menschliche Aktivitäten kann man besteuern!

  28. ? sagt:

    das einige medien zur verdummung beitragen ist nichts neues

    das unser kapitalistisches system zwangsläufig dazu beiträgt das menschen abgezockt werden ist auch nichts neues

    neu ist mir aber der sumpf von stupiden wetterfaschisten die den momentanen klimawandel leugnen

  29. Holger sagt:

    Hey Leute,

    es ist ein super Winter 08/09 und da wird sich gefreut und nicht gestritten. Seit 3 Wochen kalt und Schnee zur richtigen Zeit. Wir können selbst im Teutoburger Wald wieder rodeln…
    Freut euch…

    LG aus Detmold

  30. Dana sagt:

    Nun haben wir ja einen richtigen Winter. Der kann doch den Klimaforschern, die uns was von Erderwärmung erzählen, so gar nicht in den Kram passen….

    Ich finde es auch immer toll, wenn wir erzählt bekommen, dass z.b. das Jahr 2007 und 2008 im Jahresdurchschnitt zu warm waren.. ???? Ich hab da nicht viel von gemerkt. Beide Sommer waren Sommer, die den Namen nicht verdient haben und grad mal 2 Monate im vergangenen Jahr konnte man die Heizung abstellen. Ab 15. September wurds hier so hundekalt, dass man schon wieder heizen musste.

    Wir sollen ja nicht heizen, damit wir mit dem CO2 nicht die Umwelt belasten und es nicht wärmer wird. Und jetzt mal ne Gegenfrage: Wenns endlich mal wirklich wärmer werden würde, dann bräuchten wir auch nicht mehr so viel zu heizen und hätten weniger CO2 Ausstoss …… oder etwa nicht?

    Jedenfalls vermisse ich in diesem Winter bei -19 Grad ganz gewaltig die uns versprochene Klimaerwärmung.

    Und ja, ich bin auch der, dass das ganze Thema tierisch von Medien hochgeschaukelt wird. Denn wie hier schon erwähnt, gabs schon immer Klimaveränderungen.

    Und was ich mich noch frage, wie sollen Ökosteuer usw. helfen den Klimawandel zu stoppen? Wollen wir von dem Geld Flickmaterial fürs Ozonloch kaufen oder wie?

  31. Max sagt:

    ich finde das alle 3 prognosen falsch sind… -34°C sind nicht gerade 1°C unter dem durchschnitt 🙂 brrrr a****kalt wenn ich das mal so sagen darf 🙂

  32. ich sagt:

    Na also… WO IST DER KLIMAWANDEL??? WO IST DIE ERDERWÄRMUNG???

    Wenn einer weiß, wo… dann soll er es sagen, damit ich meine Heizkosten wieder verringern kann… ALLES BLÖDES GESCHWÄTZ…

  33. Dana sagt:

    Ich hab grad meine Heizkostenabrechnung für meine Fußbodenheizung vom letzten Jahr bekommen….. nur 700 kwh mehr verbraucht als im Jahr davor. Da frag ich mich und alle tollen Klimaforscher, wo bitte war 2008 eines der wärmsten Jahre seit der Wetteraufzeichnung? Grad mal 2 Monate konnte man die Heizung abstellen, der Rest vom Jahr war einfach nur unter aller Kanone und viel zu kalt für die Jahreszeiten –> Juli –> 17 Grad häääää ich denke da ist Hochsommer????

  34. ? sagt:

    jaja,schwelgt mal weiter in eurer desinformation.

  35. Dana sagt:

    War ja klar, dass uns hier mal wieder belehren muss bzgl. Desinformationen! Dann belehre uns doch mal mit Fakten. Und jetzt komm nicht nur mit die Eisberge schmelzen. Wenns so dramatisch wär, wie alle anstellen, dann frag ich Dich warum der Winter 1909 (HR Wetterrückblick täglich) milder war wie heute.

  36. ? sagt:

    Das Wetter ist Komplex, um das ansatzweise nachvollziehen zu können muss man auch fähig sein bewusst Komplex zu denken.

    Ein klimatischer Wandel ist ein Prozess in dem das Wetter verrückt spielt!
    Ich finds naiv zu denken, weil die rede von globaler erwärmung ist,das jetzt im Januar der direkten Zeit die dicken beachpartys steigen.
    Wenn man sich mal so ein Temperatur Diagramm anschaut,wird man sehen das die Linie auf und ab geht,im zick zack,
    aber deutlich ansteigt wenn man es als ganzes betrachtet.

    Man brauch kein Wissenschaftler sein,
    unsere 5 Sinne reichen aus um zu erkennen.
    Und genau das tun auch die meißten Menschen
    auf diesem Globus,sie fühlen das sich was ändert
    und das nicht erst seit den Klimaberichten.
    Aber statt dessen wird wieder nur übers
    Geld geredet.Kann ja sein das sich bei den finanziell verwöhnteren Menschen diese Sinne zurück bilden.Verstümmelte Rezeptoren.

    Es ist kein Geheimnis,dass:

    – Gletscher schmelzen..

    – das Ozonloch,zwar wechselwirkend(wie alles) aber tendenziell größer wird..

    – sich hier in Europa und auch anderswo “neue” Arten ansiedeln,da es Wärmer wird..

    – durch eine erwermung der Ozeane Lebensräume vernichtet werden..

    – und so weiter..

    Ob nun die globale Erwärmung oder die globale Verdunklung das Rennen macht,wer weiß,wir werden es spühren.

    Das der Klimawandel präsent ist, darüber brauch man garnicht mehr diskutieren,einzig die frage in wie weit der Mensch darauf einfluss hat, ist umstritten.
    Das es Leute gibt die in diesem Klimawandel
    das Geschäft ihres lebens sehen, ist was ganz anderes..

    sorry aber wer über seine Fussbodenheizung redet,
    scheint sich mir nur in der Ilusion zu wiegen es sei alles in “Ordnung”.

    Wake up!

  37. Dana sagt:

    so dann les mal das hier

    http://www.wetter-center.de/blog/?p=121

    Und nun meine Gegenfrage: Wenn nicht erwiesen ist, wie weit der Mensch die globale Erwärmung – und ich sag es hier wieder: von der ich nichts merke – beeinflusst, dann frag ich mich, was das ganze TamTam soll. Wenn wir es nicht beeinflussen, dann können wir sowieso nichts dagegen tun.

    Kein Mensch denkt hier im Januar an Beachparties mein lieber “?”. Aber dieser Winter passt ja so gar nicht in das Konzept der Klimaforscher, oder willst Du das auch bestreiten?

    Heute Morgen haben Sie im Radio gesagt, der Januar war bisher 3 Grad zu kalt… ihr tollen Klimaforscher, was ist denn nun eure Ausrede hierfür?

    Außerdem krieg ich echt das kotzen wenn uns dann wieder erzählt, wir hatten einen normalen deutschen Sommer – mit net mal 20 Grad. Also wenns so normal ist, warum regen sich dann alle auf–> es wird wärmer

    Ja und ich red von der Fussbodenheizung und weißt du auch warum. Weil das ein handfester Beweis für mich ist, dass die Klimaerwärmung Lug und Trug in unseren Breitengraden ist. Warum sonst musste man heizen wie blöd?

    Mich nervt einfach, dass uns hier eingeredet werden soll, dass in Europa in paar Jahren eine Steppe zu finden sein wird. Lange heisse Sommer und milde regnerische Winter, hat ein Klimaforscher im Herbst 2005 von sich gegeben, ab sofort wohl gemerkt. Traf ja auch voll zu: Winter 2005/2006 war hundekalt und ausser dem Sommer 2006 war das ja wohl auch nur eine leere Versprechung!

    Und wenn alle so schlau sind, dass wir uns ja mit der Klimaerwärmung selbst vernichten, warum wird dann nicht endlich wirklich was dagegen getan? Der lächerliche Klimagipfel in Kyoto kannste dir ja wohl in die Haare stecken.

  38. ? sagt:

    “Aber dieser Winter passt ja so gar nicht in das Konzept der Klimaforscher, oder willst Du das auch bestreiten?”

    Ja,zum ersten verallgemeinerst du in dem du die Klimaforscher alle in einen topf wirfst und zum zweiten ist die schlussfolgerung “passt ja so gar nicht in das Konzept der..” völlig unüberlegt.

    -Der Klimawandel beginnt langsam,ist aber unaufhaltsam-

    Wenn du was über die aktuelle Erderwärmung und ihre folgen erfahren willst,dann schau mal nach Süd-Amerika,die haben grad Sommer.

    Ansonnsten wars das auch von meiner Seite,
    scheint hier weniger um die globale Lage zu gehen als um das Ego und seine Geldprobleme!

    bye bye

  39. Dana sagt:

    und wieder das übliche blabla.. mich geht es aber nicht darum was in Südamerika los ist, sondern hier, bzw. was wir hier angeblich durch den Klimawandel zu erwarten haben.

    So und wie passt dann dieser Winter zur Klimaerwärmung, die ja nach deinen Worten unaufhaltsam ist?

    Zu unaufhaltsam: also dann können wir doch sowieso alle nichts dagegen tun! Bestätigst du ja mit deiner Aussage.

    “Wenn du was über die aktuelle Erderwärmung und ihre folgen erfahren willst,dann schau mal nach Süd-Amerika,die haben grad Sommer.” äääh und, Südamerika hat immer Sommer wenn wir Winter haben…

  40. M.B. sagt:

    Der Klimaforscher Mojib Latif.

    Ein Gwerkschaftsfunktionär sagte eimal:

    “Das Schönste was es in Deutschland gibt ist verbeamteter Prof. zu sein, und damit hat man das Recht erworben Blödsinn reden zu dürfen.” Zita Ende

  41. peter sagt:

    ich fands jetzt garnich soo schlimm 🙂

  42. Pop Art sagt:

    irgendwie hat dieser blog ein paar probleme mit den buchstaben oder liegt das irgendwie an meiner browsereinstellung?

  43. meteomara sagt:

    @PopArt: Die Umlaute sind bei älteren Kommentaren leider fehlerhaft, nachdem ich ein Backup in die Datenbank einspielen musste. Bei neueren Kommentaren ist alles OK.

  44. Walkyria sagt:

    Die Welt geht vor die Hunde und wir können gar nichts mehr dagegen machen. Da können so manche auch noch so wissenschaftlich daher quatschen, völlig egal!!!

  1. 10. Oktober 2008

    […] auf das Wetter-Center Blog und das Hurricanblog aufteilen. Da ist sogar schon was über den Winter 08/09 zu […]

  2. 27. Oktober 2008

    […] Hauch von Winter geben. Zeit, einen Blick auf die Prognosen für den Winter 2008/2009 zu werfen. Vor mehr als einem Monat und auch vor gut zwei Wochen gab es ja noch keine wirklichen Hinweise darauf, was uns erwartet. Hat […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.