Frühsommer 2016: Wann wird es warm?

Der April 2016 neigt sich dem Ende, höchste Zeit für einen Ausblick auf die mögliche Witterung in den nächsten Monaten. Wann wird es endlich warm?

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Prognose des US-amerikanischen Multi-Model-Ensemble (NMME)  für die Monate Mai (links im Bild) und Juni (rechts):

NMME Mai-Juni-2016

Für fast ganz Europa werden positive Abweichungen von den Normalwerten vorhergesagt, insbesondere für Skandinavien. Die einzig negative Anomalie ist südwestlich von Island über dem Atlantik zu sehen. Diese kalte Region ist übrigens seit Monaten dort vorhanden.

Schaut man in die Vergangenheit von Berlin und sucht nach ähnlichen Jahren wie 2016, in denen der März leicht zu mild und der April leicht zu kühl ausfiel (im Vergleich zum gleitenden Mittelwert von 30 Jahren), erhält man folgendes Bild für die darauf folgenden Monate:

Mai-Juli-2016

In 4 von 10 Fällen folgte ein warmer, in 3 von 10 Fällen ein kalter Mai, 3 mal fiel der Monat normal aus. Ein ähnliches Bild ergibt sich für den Juni: 4 warme Monate stehen 2 kalten gegenüber. Und auch der Juli zeigt ein ähnliches Ergebnis: 6 warme und 4 kalte Monate.

Fazit: Sowohl die physikalischen als auch die statistischen Modelle zeigen eine leichte Tendenz zu positiven Abweichungen von den Normalwerten in den nächsten Monaten. Allerdings liegt die Wahrscheinlichkeit für eine kalte Witterungsperiode in allen Monat bei 30 bis 40 Prozent. Das ist ein relativ hoher Wert, so dass man die Prognose als relativ unsicher einstufen muss.


2 Antworten

  1. Max sagt:

    Jetzt könnte es aber wirklich langsam mal warm werden!

  1. 25. April 2016

    […] Update vom 25.04.2016: Eine aktuelle Prognose finden Sie hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.