Corona-Virus und Luftverschmutzung

Flugzeuge bleiben am Boden, Menschen bleiben zu Hause und Fabriken werden geschlossen. Während die wirtschaftlichen Aktivitäten verlangsamt werden, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern, scheint die Natur aufatmen zu können. Die Luftqualität in China und Europa hat sich dadurch nachweislich verbessert.

Die folgende Animation, die Daten des europäischen Copernicus-Satelliten Sentinel-5P verwendet, zeigt die Stickstoffdioxid-Emissionen vom 20. Dezember 2019 bis zum 16. März 2020 – unter Verwendung eines gleitenden 10-tägigen Durchschnitts. Der Rückgang der Emissionen Ende Januar ist deutlich sichtbar. Er fällt mit der landesweiten Quarantäne zusammen. Seit Anfang März steigen die Stickstoffdioxidwerte wieder:

Auch für Teile Europas ist eine Verbesserung der Luftqualität mit Hilfe der Satellitendaten nachweisbar, insbesondere in Norditalien:

Einige Forscher schätzen, dass die Verringerung der Umweltverschmutzung möglicherweise sogar mehr Leben gerettet hat als die durch das Virus in China verursachte Zahl der Todesopfer. Nach groben Berechnungen des Wissenschaftlers Marshall Burke von der Stanford University könnte die Verringerung der Luftverschmutzung dazu beigetragen haben, das Leben von 77.000 Menschen unter fünf Jahren und über 70 Jahren in China zu retten.



“Angesichts der zahlreichen Beweise dafür, dass das Einatmen von schmutziger Luft in hohem Maße zu vorzeitiger Sterblichkeit beiträgt, stellt sich natürlich – wenn auch zugegebenermaßen seltsam – die Frage, ob die durch die Verringerung der durch COVID-19 verursachten Luftverschmutzung geretteten Leben die durch das Virus selbst verursachte Todesrate übersteigen”, schrieb er im Wissenschaftsblog G-FEED.

Auch die Treibhausgasemissionen aus dem Verkehrs- und Industriesektor werden in der nächsten Zeit deutlich zurückgehen. Dies wird aber vermutlich dem Klimawandel nicht viel nutzen, da nach der Corona-Pandemie die Emissionen schnell wieder auf das alte Niveau steigen werden.

Allerdings zeigen die dramatischen Veränderungen, wie die Welt mobilisiert werden kann, um gegen den Klimawandel vorzugehen. Es ist offenbar möglich, dass sich die Gesellschaft recht schnell verändern kann. wenn nur der Wille dazu da ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.