• Allgemein
  • 8

Update Winterprognose 2011/2012

Anfang Oktober wagten wir einen ersten Blick auf das Wetter im Winter 2011/12. Der November zeigt sich nun rekordverdächtig trocken. Hat dies vielleicht Auswirkungen auf die Winterprognose?

Schauen wir uns zunächst die aktuelle Vorhersage des US-amerikanischen Climate Forecast Systems an. Die folgende Abbildung zeigt die erwarteten Abweichungen von den Normalwerten für die Monate Dezember bis Februar:

Winter 2011/2012 CFS Prognose

Für den gesamten Winter sind über Europa keine blauen Flächen, also keine negative Abweichungen auszumachen, vor allem der Norden und teilweise auch der Osten Europas wird deutlich milder als normal erwartet. Für Deutschland sind vor allem in der Nordosthälfte leicht positive Abweichungen zu sehen.

Die nächste Abbildung zeigt für Berlin alle Jahre, in denen wie in 2011 der Oktober leicht zu warm und der November normal bis leicht zu mild ausgefallen ist (bezogen auf 30 Jahre übergreifende Mittelwerte) und was danach für ein Winter folgte:

Winter 2011/2012

In sieben von zehn Fällen folgte ein milder Dezember. Eine negative Abweichung von mehr als 1 Grad ist nur einmal vorgekommen. Für die Folgemonate sieht das Bild dagegen anders aus. Während im Januar kalte und milde Varianten gleich verteilt sind, sind im Februar die kalten Monate leicht in der Überzahl. Allerdings ist die Variation der Abweichungen beachtlich groß. Das bedeutet, dass eine daraus abgeleitete Prognose hier sehr unsicher ist.

Fazit: Während für Dezember eine insgesamt leicht zu milde Witterung wahrscheinlich ist, lassen sich für Januar und Februar derzeit kaum Aussagen treffen. Schaut man sich weitere Prognosemodelle an, findet sich aber auch hier eine Tendenz zu übernormalen Temperaturen.

Nachtrag 02.01.12: Ein Update dieser Prognose gibt es hier.


8 Antworten

  1. peter aus rheinhessen sagt:

    meine jetzige vermutung vom oktober hat sich nicht großartig geändert, rechne mit einem eher feucht-kalten winter, teilweise mit viel schnee, auch am rhein. extreme k´älte wie im letzten oder vor allen dingen im vorletzten winter(dezember 09!!) hatte ich eigentich für ausgeschlossen gehalten. die temperaturentwicklung im Osten Sibiriens könnte aber doch datz führen, daß westeuropa ab der zweiten dezemnberhälfte wieder eine Kältewelle abbekommt. na, ja–schaun wir mal.grüße aus rheinhessen

  2. samsung h1 sagt:

    man ey immer noch kein winter … erst hieses schlimmster winter seit langem und jetzt flaute … wird wohl nix mit weiser weihnacht. rotz …

  3. meteomara sagt:

    @samsung: Also hier in diesem Blog war nie die Rede von einem “schlimmen Winter”, das haben nur einige selbsternannte Experten woanders behauptet. 😉

  4. Mirkman sagt:

    war heute mittag mit T-Shirt bei 10 Crad Joggen…und das Anfang Dezember !
    SO KANN’S BLEIBEN über den Winter 🙂 !!!

  5. Carstinger sagt:

    wird ein warmer milder Winter werden, selbst über Sibirien derzeit keine Kältepool, das Hoch hier ist bereits im Oktober verraucht, rechne mit vielen Stürmen und feucht
    Rheumatischen Wetter und positiven + Temperaturen.

  1. 24. November 2011

    […] 24.11.2011: Hier finden Sie eine Aktualisierung der Winterprognose. Tweet  {lang: ‘de’}   Top Altkleider […]

  2. 2. Januar 2012

    […] ist Anfang Januar und immer noch lässt der Winter auf sich warten. Wie stehen die Chancen für Schnee in den nächsten Wochen? Werfen wir zunächst […]

  3. 28. Mai 2013

    mouse click the following webpage…

    Update Winterprognose 2011/2012 : Sommerprognose.de – Wetter, Klima, Vorhersage, Prognose, Witterung, Meteorologie, Wolken, Tornados, Wetterdienst, Hurricane, Hurrikan, Wirbelsturm, Sommer, Winter…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.