Kondensstreifen von Schiffen

Nicht nur Flugzeuge können Kondensstreifen produzieren, auch Schiffe sind dazu in der Lage, wie auf dem folgenden Satellitenbild beeindruckend zu sehen ist. Das Bild wurde am 15. Januar 2018 vom VIIRS-Instrument des Suomi NPP-Satelliten aufgenommen (klicken Sie auf das Bild für eine größere Version):

Im Bild sind mehrere sich kreuzende Spuren von Frachtschiffen westlich der Iberischen Halbinsel über dem Atlantischen Ozean zu sehen. Während die Frachtschiffe über die Ozeane fahren, wirken die winzigen Aerosolpartikel in ihren Abgasen als Kondensationskeime, an denen sich die Feuchte aus der Atmosphäre kondensieren kann.

Gelegentlich führt dies dazu, dass diese Schiffsspuren in Satellitenbildern sichtbar werden, ähnlich wie Kondensstreifen von Flugzeugen. Die Spuren in diesem Bild erstrecken sich mehrere hundert Kilometer vor der Küste Portugals. Dies ist eins der am stärksten befahrenen Gebiete für Frachtschiffe weltweit.

Dieses Satellitenbild sieht zwar aus wie ein Foto von der Erde, ist aber genau genommen ein Komposit aus den drei Spektralkanälen Rot, Grün und Blau des VIIRS-Instruments. Darüber hinaus werden noch Daten von anderen Spektralkanälen genutzt, um den Einfluss der Atmosphäre aus den Satellitendaten herauszurechen. Dadurch können kontraststarke Bilder erzeugt werden.

Quelle: NOAA


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.