• Allgemein
  • 2

NASA testet neue Satelliten-Instrumente

Während der nächsten Wochen testet die NASA zwei neue Instrumente, die auf zukünftigen Satelliten zur Erderforschung installiert werden sollen. Auf dem speziellen Forschungsflugzeug “ER-2“, das in Wallops Island, Virginia stationiert ist und das in Höhen oberhalb 18 km fliegen kann, werden die Prototypen von zwei neuen Laser-Instrumenten installiert und testweise betrieben.

ER-2

Die beiden Instrumente sind das “Cloud-Aerosol Transport System” (CATS) und das “Multiple Altimeter Beam Experimental Lidar” (MABEL). CATS ist ein Lidar-Instrument mit hoher spektraler Auflösung, das Daten über Wolken und Aerosole wie Staub- und Rauchteilchen sammeln soll.

Ein ähnliches Instrument ist bereits auf dem NASA-Satelliten “CALIPSO” (Cloud-Aerosol Lidar and Infrared Pathfinder Satellite Observation) im Einsatz. Doch CALIPSO kann zwar Aerosole entdecken, nicht aber herausfinden, um welche Art von Teilchen es sich handelt, dies soll mit CATS möglich werden. Bei erfolgreichem Test soll das Instrument auf dem neuen, derzeit noch in Planung befindlichen NASA-Satelliten “ACE” (Aerosol-Cloud Ecosystems) installiert sowie im Jahre 2013 auf der Internationalen Raumstation ISS installiert werden.

Das andere Instrument namens “MABEL” ist ein sogenanntes Laseraltimeter. MABEL soll im Jahre 2016 auf dem NASA-Satelliten ICESat-2 installiert werden, mit dem die Eis- und Vegetationsbedeckung der Erde erkundet werden kann. Das Instrument war bereits im April in dem NASA-Flugzeug “ER-2” über Island im Einsatz und hat dort bereits erste Ergebnisse über die Eisbedeckung geliefert, jetzt soll das Instrument noch die Vegetation an der Ostküste der USA messen, so dass die Forscher Algorithmen zur Ableitung von Vegetationsparametern entwickeln können. Mit MABEL soll es möglich werden, die Vegetation in den Baumkronen und am Boden gleichzeitig zu vermessen.

2 Antworten

  1. 4. Oktober 2012

    […] die NASA im September mit Tests für neue Satelliten-Instrumente begonnen hatte, läuft jetzt auch bei der europäischen Weltraumbehörde ESA ein Forschungsprojekt […]

  2. 31. Dezember 2012

    […] zu bewerkstelligen, weil die Komplexität der Landschaft in den Küstenregionen die Messungen des Radar-Altimeters […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.