• Allgemein
  • 2

Antarktis: Unterwasser-Roboter unter dem Eis

Kanadische Forscher der University of British Columbia haben am 17. Oktober 2010 den Unterwasser-Roboter “UBC-Gavia” in der Antarktis ausgesetzt. Dieser soll bis zum 10. November 2010 unter Gletscherzungen und über 100 Meter dickem Schelfeis unterwegs sein und dort selbstständig Messungen vornehmen und Aufnahmen machen.

UBC-Gavia

Die Forscher erhoffen sich neue Einblicke in die Prozesse bei der Eisschmelze, die eine sehr wichtige Rolle im Klimasystem spielt. Bisher gab es kaum Messdaten aus eisbedeckten Meeresregionen, dies soll sich nun ändern.

Der Unterwasserroboter (oder kurz AUV für “Autonmous Underwater Vehicle”) namens UBC-Gavia ist 2,5 Meter lang und einen halben Meter breit. Es kann Temperatur und Salzgehalt des Wassers messen sowie die Meeresströmung. Außerdem hat es ein Sonar an Bord, mit dem der Meeresboden und die Untergrenze des Gletscherzunge kartiert werden kann.

Eine Digitalkamera sowie Geräte zur Messung der Wassertrübung komplettieren das System. Der Roboter ist in der Nähe und vorausssichtlich auch unter der 100 Meter dicken Erebus-Gletscherzunge im McMurdo Sound unterwegs:


Erebus Gletscher auf einer größeren Karte anzeigen


2 Antworten

  1. Theresa sagt:

    Man stelle sich immer alles am eigenen Leibe vor…….

    Roboter im eigenen Körper….

    als folge Cholera, Seuchen…….

    wer nicht in der Lage ist, mit dem HERZEN zu sehen, und das als spannendes Geheimnis zu akzptieren, was er nicht versteht, wird nur seine komplette Braut zerstören, mit der er so gerne ein glückliches Leben führen würde, gemeinsame Kinder haben würde……..

    Übet DEMUT…

    Theresa

  2. meteomara sagt:

    @Theresa: Die Kommentar-Funktion ist eigentlich für Beiträge zum Thema gedacht, bitte beim nächsten Mal dran denken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.