Die Mär von den Mini-Tornados

Der folgende Artikel stammt von der Facebook-Seite der Tornadoliste Deutschland, die darum bat, den Text weiterzuverbreiten. Das tun wir hiermit gerne.

Nach dem Tornado von Freystadt-Ohausen wurden leider in vielen Medien wieder mal einige Dinge durcheinander gebracht. In zahreichen Artikeln wurde der Tornado als “Mini-Tornado” betitelt. Dabei gibt es keine “Mini-Tornados”, dieser Ausdruck ist eine Erfindung einiger Medien, die damit zeigen wollten, dass Tornados bei uns nicht so stark sind wie in den USA. Dies ist aber falsch, sie können auch hier sehr stark sein. Im Mai 1979 wurden in Brandenburg sogar tonnenschwere Mähdrescher durch die Luft gewirbelt.

Dann heißt es in einer dpa-Meldung: “Nach ersten Erkenntnissen habe es sich möglicherweise um einen sogenannten Funnel – eine Vorstufe eines Tornados – gehandelt, erklärte ein DWD-Meteorologe in München. Funnels seien rotierende Wolkentrichter unterhalb einer Wolke, allerdings ohne sichtbare Schäden am Boden. Die Polizei sprach von einer Windhose.” (Quelle: Abendzeitung München)

Tornado

Dieser ganze Absatz ist leider ebenso falsch. Es handelte sich in Ohausen um einen Tornado (auch Windhose oder Großtrombe genannt), nichts anderes. Der Wirbel wurde beobachtet und zeitweise sogar gefilmt. Eine Funnelcloud (deutsch: Trichterwolke, kurz Funnel) ist nur der durch Kondensation sichtbare Teil des Wirbels, der sich unsichtbar nach unten fortsetzt (siehe auch im Bild oben).

Reicht der Wirbel bis zum Boden und richtet hier Schäden an, dann sprechen wir Meteorologen von einem Tornado, der nicht durchgehend sichtbar sein muss. Bitte nicht die Funnelcloud (Wolke) mit dem Wirbel verwechseln. Ein Funnel ist keine Vorstufe eines Tornados, sondern ein Teil davon, wenn der Wirbel bis zum Boden reicht.

Leider sind die meteorologischen Begriffe immer noch nicht ausreichend bekannt, teilweise sogar unter den Meteorologen. Bevor man vor Tornados warnen kann, müssen wir dringend die Bevölkerung über Tornados in Deutschland aufklären. Dazu möchte die Tornadoliste Deutschland beitragen.

Bildquelle: Flickr.com/Rachel McBee


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.