Wetter und Klima am Ortasee, Italien

Der Ortasee oder italienisch Lago d’Orta im Norden Italiens ist der “kleine Bruder” des nur etwa 15 km weiter östlich gelegenen und deutlich bekannteren Lago Maggiore. Der See ist nur 13,4 km lang, 2,5 km breit und sehr malerisch gelegen. Er hat zudem auch eine Insel namens “Isola San Giulio”, die nach dem griechischen Diakon Julius benannt ist, der hier am Ende des 4. Jahrhunderts eine kleine Kirche errichtete.

Mit seiner Lage direkt am Südrand der Alpen hat der See ein mildes, aber auch feuchtes Mittelmeerklima. So fallen in einem Jahr im Mittel insgesamt mehr als 1500 Liter Regen pro Quadratmeter, das ist etwa 50 Prozent mehr als in München. Dabei fällt der meiste Niederschlag in den Übergangsjahreszeiten Frühling und Herbst, während es im Winter am wenigsten regnet.

Gefürchtet sind dabei die Wetterlagen, in denen Tiefdruckgebiete über die Poebene ziehen. Die Alpen sorgen dafür, dass die von Süden herangeführte, warme Luft zum Aufsteigen und Abregnen gezwungen wird. Dieser Staueffekt kann dann für erhebliche Niederschlagsmengen sorgen, die noch extremer ausfallen können, wenn sich die Tiefdruckgebiete langsam bewegen. So eine Wetterlage kann auch im Sommer auftreten. Auch in der nächsten Woche wird dies für einige Tage der Fall sein, wie die aktuelle Wettervorhersage für den Ortasee zeigt.

Die Temperaturen liegen von Juni bis August meist durchweg im sommerlichen Bereich mit Höchstwerten über 25°C, aber auch im Mai und September kann man noch mit sehr angenehmen Temperaturen rechnen, dann allerdings auch mit vermehrten Regenfällen. Im Januar und Februar muss man mit nächtlichen Tiefstwerten knapp unter dem Gefrierpunkt besonders in den Orten rechnen, die nicht direkt am See gelegen sind, die Höchstwerte liegen im Winter meist unterhalb von 10°C. Januar und Februar sind dafür aber die trockensten Monate.

Wie man sieht, bietet die Region für jeden Wettergeschmack das ganze Jahr über etwas. Auf www.ladarbia.de kann man sich von der malerischen Lage des Ortasees ein Bild machen. Die Website liefert nicht nur Informationen zu dem am östlichen Ufer des Sees gelegenen Ort La Darbia und seiner Umgebung, sondern bietet auch gleich die Möglichkeit, eine der vielen idyllisch gelegenen Ferienwohnungen zu buchen. Auf www.fewo-ortasee.de finden sich noch mehr Informationen und Reisetipps für die Region um den Ortasee.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.