• Allgemein
  • 3

Steigen die Chancen für kalte Winter?

Die Sonne durchläuft derzeit einige bemerkenswerte Veränderungen, wie bereits im Artikel “Die Sonne verändert sich” beschrieben ist. Bedeutsam ist vor allem die niedrige Aktivität im aktuellen Solarzyklus 24. Verschiedene Untersuchungen haben bereits Korrelationen zwischen der Anzahl von Sonnenflecken und der Globalen Temperatur gefunden, die darauf hindeuten, dass in den nächsten Jahren vermehrt kalte Winter auftreten könnten.

Norwegische Forscher haben jetzt in einer Untersuchung einen weiteren interessanten Zusammenhang bestätigt: Die Länge eines Sonnenfleckenzyklusses ist negativ korreliert mit der etwa 10 bis 12 Jahre später auftretenden Jahresmitteltemperatur für Orte, deren Wetter vom Nordatlantik beeinflusst ist. Für kontinentaler geprägte Orte wurde ein geringerer Zeitverzug festgestellt.

Interessant dabei ist, dass im 20. Jahrhundert hauptsächlich kurze Solarzyklen von unter 11 Jahren aufgetreten sind. Nach Angaben der Forscher haben diese kurzen Solarzyklen einen Anteil von etwa 40 bis 60 Prozent an der Temperaturerhöhung im 20. Jahrhundert, wobei die höheren Werte für Orte am Atlantik gelten.

Solarzyklen 23 und 24 (Stand Februar 2012)

Der letzte Solarzyklus 23 (oben links im Bild, Quelle: NASA) war allerdings mit 12,2 Jahren länger als sämtliche Zyklen seit dem Jahre 1850. Rechnerisch ergibt sich daraus für die Zeit um etwa 2016/2018 für Europa eine Abkühlung um über 1 Grad gegenüber dem Jahr 2000. Auch der aktuelle Solarzyklus 24 wird vermutlich länger als normal ausfallen, somit könnten die Temperaturen bis zum Jahr 2030 relativ niedrig bleiben.


3 Antworten

  1. Luisa sagt:

    Ob und inwiefern die Sonnenflecken bzw. die Sonnenaktivität allgemein einen Einfluss auf unsere Temperatur haben, ist bislang ja immer noch recht unbekannt. Da so einen direkten Zusammenhang zu sehen, ist, wie ich finde, etwas zu weit gegriffen.

  2. meteomara sagt:

    @Luisa: Warum ist das zu weit gegriffen? Lies mal den Artikel zum Thema Kleine Eiszeit auf Wikipedia.de unter http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Eiszeit oder diesen Artikel hier zum Thema Kosmische Strahlung: http://www.wetter-center.de/blog/?p=196

  1. 26. Oktober 2012

    […] Witterung bis zum Januar 2013 zu werfen. Dabei sei in diesem Zusammenhang auf den Artikel “Steigen die Chancen für kalte Winter?” verwiesen, aus dem hervorgeht, dass auf Grund der relativ niedrigen Sonnenaktivität die […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.