• Allgemein
  • 1

Die FAZ schlägt zurück: Angriff auf Klimaforscher

In seinem FAZ-Artikel “Deutsche Medien betreiben Desinformation” deckt der Potsdamer Klimaforscher Stefan Rahmstorf auf, wie deutsche Medien, unter anderem auch die FAZ Fehlinformationen über den Klimawandel verbreiten. Über diesen Artikel waren offenbar einige Journalisten überhaupt nicht erfreut und haben nun zum Gegenangriff geblasen. In ihrem ebenfalls in der FAZ erschienenen Artikel “Wir müssen Urängste relativieren” fällt ihnen aber allerdings nichts weiter ein, als zu polemisieren.

So ist von Dschihad, Diktatur und Totalitarismus die Rede, Begriffe, die wohl kaum ernshaft mit der Klimaforschung in Verbindung gebracht werden können. Auf die Vorwürfe Ramstorfs wird in dem Artikel überhaupt nicht eingegangen. Zum Schluss disqualifizieren sich die Autoren noch mit dem Satz “”Rahmstorfs Wissenschaft hat Modelle zu bieten und sie muss ihre Unsicherheit benennen[…]”. Im oft zitierten IPCC-Report ist ausführlich über die Unsicherheiten nachzulesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.