Herbstprognose 2016: Wann wird es kalt?

Ein rekordwarmer September geht zu Ende. In Berlin wurden noch 14 Sommertage über 25°C und sogar einige heiße Tage über 30°C registriert. Wie stehen die Chancen auf einen Goldenen Oktober? Schauen wir uns die aktuellen Prognosen an.

Die folgende Abbildung zeigt die Prognose des International Research Instituts for Climate and Society (IRI) für die kommenden Monate bis Dezember 2016:

IRI-Prognose Okt-Dez 2016

Diese Prognose deutet auf durchschnittliche Witterung in den nächsten Monaten hin, die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen wird für Deutschland nur mit etwa 25 Prozent angegeben. Andere Langfristmodelle zeigen dagegen positive Abweichungen, diese sind aber nicht sehr groß. Ein Blick in die Vergangenheit von Berlin zeigt folgendes Bild:

Ähnliche Jahre Okt-Dez 2016

Hier sind alle Jahre aufgeführt, in denen der August etwa im Rahmen der Normalwerte ausgefallen ist und der September deutlich zu warm war (bezogen auf 30 Jahre gleitende Mittelwerte). Das letzte Mal war dies im Jahre 1999 der Fall. In 6 von 10 Fällen folgte ein relativ warmer Oktober.  Für den November ist dagegen keine Tendenz zu erkennen. Im Dezember überwiegen wieder die positiven Anomalien.

Fazit: Die Vorhersagemodelle sind sich nicht ganz einig über die Tendenz für den Oktober, ein besonders warmer Monat scheint aber eher unwahrscheinlich, vermutlich wird es vor allem am Monatsanfang nochmal deutlich wärmer als normal. Zum November hin sinken die Chancen für übernormale Temperaturen dann weiter, bevor sich die Tendenz zum Dezember hin wieder umkehrt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.